Titelbild
i Login
anonym
Druckansicht Hilfe
Icon
Login
Icon
Start
Icon
Verlage
Icon
Texte
Icon
Bände
Icon
Reihen
Icon
Extras
Forum
Forum
Icon
Gästebuch
Wiki
Wiki
Impressum
Impressum
Logo Karl-May-Verein

< zurück zum Text

Text-Rezensionen

zum Text: Old Surehand 3

Lesevergnügen 1 Punkt 1 Punkt 1 Punkt 1 Punkt 1/2 Punkt
Information über Land und Leute 1 Punkt 1 Punkt 1 Punkt kein Punkt kein Punkt
Biografische Bedeutung 1 Punkt 1 Punkt 1 Punkt kein Punkt kein Punkt


Eintrag von Helmut (vom 9.2.2005) (weitere Einträge von Helmut)

Ein Buch mit 2 Seiten.
Zum einen eine herrliche "Reiseerzählung", entstanden in der Hochzeit der "Old Shatterhand Legende" (das habe ich alles selbst erlebt), im Original ist auch ein Photo "Dr. Karl May als Old Shatterhand", und doch die Legende des "unbesiegbaren OS" beginnt zu bröckeln. Da wird er gefangen genommen, noch dazu nicht einmal von einigermassen Ebenbürtigen, sondern von "Tramps" (dem niedrigsten der Prairie), er kann sich nicht selbst befreien, sondern braucht die Hilfe eines völlig Fremden, der sich dann auch noch als Frau entpuppt. Zum Schluss bleiben noch Fragen offen, z.B. die so sehr betonte Ähnlichkeit Kolma Puschis mit Winnetou. Mich würde sehr interessieren, ob Karl May wohl da Ideen hatte, worauf das hinauslaufen sollte.
Und dann ist es ein Buch, wo er sich einiges seiner eigenen Vergangenheit von der Seele geschrieben hat, die Gespräche mit Surehand über "ehemalige Sträflinge", "Old Wabble" wohl als Abbild seines gewalttätigen Vaters, der so nach und nach seine Macht verliert. Die Umkehr des Wabble durch die wiedergewonnene Liebe der Mutter.
Für mich ist das eines meiner Lieblingsbücher von Karl May.

Eintrag von jimmydean (vom 21.3.2005) (weitere Einträge von jimmydean)

wirklich ein sehr starker abschluß nach dem eher mühsamen beginn in "old surehand 1"... die geniale "old wabble"-figur gibt dem buch eine sehr düstere note und die abenteuer sind sehr spannend... zählt zu den besseren arbeiten der "mittleren phase", wenn auch nicht mehr ganz so genial wie der vier jahre vorher entstandene "winnetou 1"...

Eintrag von Blechmops (vom 20.8.2005) (weitere Einträge von Blechmops)

Surehand I-III habe ich wie die Winnetou-Trilogie bereits als Junge sehr häufig gelesen. Es tauchen nicht übermäßig viele schrullige Gestalten auf, an die man sich erst gewöhnen muß, sonder man durchlebt sämtliche Gefähren mit alten Bekannten. May verlagerte (für mich erstmals) seinen frühen Hang zu Beziehungskisten in die mir bekannten may'sche Grounds. Abgesehen von den etwas weit hergeholten Zufällen die es bei May auch in anderen Erzählungen gibt (z.B. Timpes Erben etc.) fand ich erstmals Zugang zu seiner "Denke".

Mit den vielen Dialogen [Zuchthäusler (Klekih Petra <--> Surehand)] wurde er (für mich erstmals) der Erzieher der Jugend, der auch sein wollte.

Auf den eingefügten zweiten Teil als Surehand-Part hätte auch ich verzichten können.

Wenn man die Gestalten in Winneou IV betrachtet, stellt man fest, daß die 6 (5) Winnetou- und Surehandbände mit Ihren "Mitwirkenden" auch für May eine etwas herausragende Bedeutung hatten. Eine Einschätzung, die ich unterschreiben würde.

Eintrag von Rüdiger (vom 6.1.2006) (weitere Einträge von Rüdiger)

Old Surehand III gilt als teilweise fast schon zum Spätwerk gehörend. Das trifft m.E. aber erst auf etwa das letzte Viertel des Buches zu, auch wenn vorher schon gelegentlich tiefere Erkenntnisse und Weisheiten eingeflochten werden, ist das Buch doch über weite Strecken noch eine Abenteuergeschichte alten Stils.

Ängste spiegeln sich in diesem Buch wider, das Wiederholen der Situation mit dem plötzlich am Fenster auftauchenden Gewehr, und dass da einer aus der Dunkelheit heraus einem in der hellerleuchteten Stube ans Leben will; später das Grauen um Old Wabbles Sterben, und das um den nicht bekehrungsfähigen General.

Sehr interessant die langen Passagen, wo es unter anderem um Schutzengel geht. Aber dann kommen auch wieder sehr profan anmutende Dinge wie ein ausführliches und etwas einfältig anmutendes Plädoyer für die Prügelstrafe. Überhaupt finden wir immer wieder sehr viel Privates in diesem Buch.

Der Autor besingt an einer Stelle gleichsam ergriffen die eigene Frömmigkeit, und direkt anschließend gibt er sich genüsslich der Betrachtung eines Kampfes hin, in dem die Leute mit Eisenhämmern aufeinander losgehen …

Daß Old Shatterhand auch nähen kann, erfahren wir ebenfalls. Und so flickt er die halbe Nacht an den Sachen eines Kameraden herum.

Später werden reichlich Bären gejagt, ein halbes Dutzend fast wird zur Strecke gebracht.

Und dann kommt das letzte Buch-Viertel, und hier geht es dann wirklich ans Eingemachte. Daß die grausige, lange Szene um Old Wabbles Sterben Pfarrern zum Bekehren sündiger Schäflein gedient hat, kann ich mir durchaus vorstellen. Die Szene berührt mich. Und als der sonst nicht gerade zum Schwören neigende Old Shatterhand dem sterbenden Verbrecher hoch und heilig zuschwört, dass es einen Gott gibt, spüre ich, dass das wahrhaft Karl Mays Glauben ist, der da aus ihm spricht. Und das „doch - doch -- doch --- doch !“ am Ende lässt einen auch nicht mehr so recht los, je älter man wird und sich mit solchen Dingen beschäftigt. (Da steht übrigens nicht einfach doch – doch – doch - doch, sondern es wird nach jedem „doch“ ein Gedankenstrich mehr).


Eintrag von JamesDean (vom 25.5.2010) (weitere Einträge von JamesDean)

einer der wenigen fälle, wo bei may der abschluss einer reihe besser ist als der anfang ... besonders zum schluss hin (kampf mit den hämmern, bärenthal, tod von old wabble) ist das ganz sehr gut gemacht... für mich das vorletzte highlight im schaffen von may (dann kam nur noch die guyamas-episode aus dem "satan" und vielleicht noch ardistan / dschinnistan)..
mal eine frage: bin ich eigentlich der einzige, der bei hammerdull / holbers immer an hardy / laurel denken muss ?

Rezension schreiben bzw. bearbeiten
 
Old Surehand Zweiter Band (?)
Old Surehand I - Old Surehand II (1-einzige))
Old Surehand II. Band (1)
Old Surehand II. Band (1)
Old Surehand II. Band (1)
Old Surehand II. Band (1)
OLD SUREHAND · Band III (2)
OLD SUREHAND · Band III (1)

OLD SUREHAND · ZWEITER BAND (1-einzige))
Old Surehand I - Old Surehand II (?)
Old Surehand · ZWEITER BAND (1-einzige))
OLD SUREHAND · Band III (3)
OLD SUREHAND · Band III (2)

Old Surehand ZWEITER BAND (3)
Old Surehand ZWEITER BAND (2)
Old Surehand ZWEITER BAND (1)

Old Surehand (1-einzige))
Old Surehand 2 (1)
Old Surehand Zweiter Band (?)
Old Surehand Zweiter Band (?)

Old Surehand Erster Band · Old Surehand Zweiter Band (1-einzige))
Old Surehand 3 (1)
Old Surehand Zweiter Band (1-einzige))
Old Surehand III. Band (1-einzige))
Old Surehand III. Band (1-einzige))
Old Surehand III. Band (1-einzige))
Old Surehand III. Band (1-einzige))
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (2468)
AUF TOD ODER LEBEN (1-einzige))
AN DER QUELLE DES LÖWEN (1)
AN DER QUELLE DES LÖWEN (1)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (1026)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (2502)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (2468)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (2465)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (2462)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (2457)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (2451)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (2443)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (2421)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (2366)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (2356)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (2346)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (2341)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (2330)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (2299)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (2189)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (2138)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (2093)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (1994)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (1926)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (1876)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (1816)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (1706)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (1601)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (1497)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (1215)

Old Surehand (1-einzige))
Old Surehand · ZWEITER BAND (1)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (3)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (1-einzige))
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (2)
OLD SUREHAND BAND 3 (1)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (13-letzte))
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (11)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (10)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (6)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (5)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (3)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (1)

Old Surehand II (1-einzige))
Old Surehand 2 (1-einzige))
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (1726)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (1651)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (1522)

OLD SUREHAND ZWEITER BAND (1726)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (1415)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (1250)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (1051)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (924)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (802)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (517)

OLD SUREHAND ZWEITER BAND (16513)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (16512)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (16511)

OLD SUREHAND ZWEITER BAND (16510)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (16509)
OLD SUREHAND ZWEITER BAND (16508)

Old Surehand Zweiter Band (1-einzige))
Old Surehand Dritter Band (1-einzige))
Old Surehand 3 (1)
Old Surehand 3 (1)
Old Surehand Band I - III (2)
Old Surehand Band I - III (1)

Old Surehand Band II (1)
OLD SUREHAND · DRITTER BAND (1-einzige))
Old Surehand · Band 3 (2)
Old Surehand · Band 3 (1)

Old Surehand · Band 3 (1)
Old Surehand 2 (70)
Old Surehand 2 (60)
Old Surehand 2 (30)
Old Surehand 2 (23)
Old Surehand 2 (20)
Old Surehand 2 (?)

Old Surehand 2 (110)
Old Surehand 3. Band (1)
Old Surehand 3. Band (2)
Old Surehand 3. Band (3)
Old Surehand 2 (1-einzige))
Old Surehand 3 (1)
Old Surehand II (1-einzige))
Old Surehand · ZWEITER BAND (?)
Old Surehand · DRITTER BAND (1)
OLD SUREHAND · Band III (5)
OLD SUREHAND · Band III (4)