Titelbild
i Login
anonym
Druckansicht Hilfe
Icon
Login
Icon
Start
Icon
Verlage
Icon
Texte
Icon
Bände
Icon
Reihen
Icon
Extras
Forum
Forum
Icon
Gästebuch
Wiki
Wiki
Impressum
Impressum
Logo Karl-May-Verein
< zurück zum Band

Band-Rezensionen

Band: Winnetou & Old Shatterhand

Verlag: Verlag Neues Leben Berlin

Eintrag von Sylvia (vom 28.1.2006) (weitere Einträge von Sylvia)

Ein dünnes DIN A 5 Heftchen von 32 Seiten aus glattem Papier.
"Das Greenhorn" lautet der Untertitel dieses ersten Heftchens. Ein Zeichner und Texter namens KNOX hat die Story aus Winnetou I in Wort und Bild zusammengefasst: Ein junger Hauslehrer in St.Louis lernt den Gunsmith Mr.Henry kennen, welcher ihn zum ersten Mal als Greenhorn bezeichnet. Dieses 'grüne Horn' jedoch zeigt dem Alten bald, dass es schieÃčen und reiten kann, über enorme Kräfte verfügt und auch sonst nicht auf den Kopf gefallen ist. Kurz und gut, das Greenhorn wird zur Landvermessung in den Wilden Westen geschickt mit Sam Hawkens an seiner Seite...
Bei der Geschichte treten allerdings (noch) keine Indianer auf. Man ist gespannt, wie Winnetou aussehen soll. Einen kleinen Vorgeschmack gibt es auf dem Coverblatt: Die Köpfe der späteren Blutsbrüder im Profil, der eine brav-blond und förstergehilfenhaft, der andere schwarzhaarig mit zwei Federn auf dem Kopf (=Indianer), und beide mit einem ewig langen Kinn.
Ich weiÃč nicht genau, für welche Altersstufe die Heftchen gedacht sein sollten, schätze aber mal, für 7-9-Jährige. Für meinen Geschmack ist der Comic zu wenig komisch.
Auf der vorletzten Seite wird das nächste Heft angekündigt: Der Apache Winnetou. Dazu ist es aber nicht mehr gekommen.

Rezension schreiben bzw. bearbeiten
 
Auflage: 1